Modisch & preiswert
Dein Leben. Deine Schuhe.
Versandkostenfrei
ab 30€ Bestellwert
Seit 125 Jahren
Familiengeführt in 4. Generation
Schuh-okay.de
34 Schuhgeschäfte für die ganze Familie
ABC-Schuhe.com
13 Schuhgeschäfte für die ganze Familie
Service Hotline
Tel. 02561 86 55 68

Richtige Schuhpflege: Darauf kommt's an!

Damit du lange Zeit Freude an deinen neuen Schuhen hast, ist eine sorgfältige Schuhpflege unerlässlich. Ob in der Freizeit, im Job oder beim Sport: Schuhe werden täglich extrem strapaziert. Deshalb ist es wichtig, die Schuhe regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Hier erfährst du, worauf es bei der Schuhpflege ankommt und erhältst Tipps, welche Schuhpflege für welchen Schuh geeignet ist.

Inhaltsverzeichnis

  1. Schuhe vor dem ersten Tragen pflegen: Darauf kommt`s an!
  2. Schuhe reinigen
  3. Schuhe waschen
  4. Schuhe trocknen
  5. Schuhe imprägnieren
  6. Wie oft sollen Schuhe gepflegt werden?
  7. Schuhe aufbewahren
  8. Fazit

Schuhe vor dem ersten Tragen pflegen: Darauf kommt`s an!

Die Schuhpflege beginnt bereits nach dem Kauf der Schuhe. Lederschuhe sollten vor dem ersten Tragen imprägniert werden. Dadurch wird das Leder vor dem Eindringen von Schmutz und Nässe geschützt, sodass die Schuhe nicht nur länger halten, sondern sich außerdem besser reinigen lassen. Schuhe aus textilen Obermaterialien benötigen ebenfalls eine Grundimprägnierung. Gleiches gilt für Schuhe aus modernem Synthetik wie Gore-Tex.

Damit die Imprägnierung den gewünschten Erfolg hat, brauchst du ein passendes Imprägnierspray. Gore-Tex-Schuhe benötigen eine andere Art der Imprägnierung als Glattlederschuhe, die besonders von der Behandlung mit einem speziellen Schuhwachs profitieren. Das Schuhwachs wird mit einer weichen Bürste oder einem Lappen aufgetragen. Nach einer halben Stunde kannst du die Schuhe mit einer Glanzbürste polieren und überschüssiges Wachs entfernen.

Wenn du darüber hinaus von Anfang an einen Schuhanzieher benutzt, wird das Fersenteil geschützt. Mit der Verwendung von Schuhspannern verhinderst du, dass deine neuen Schuhe ihre Form verlieren. Schuhe pflegen vor dem ersten Tragen verlängert die Lebensdauer und erhält die Schönheit deiner Lieblingsschuhe.

Schuhe reinigen

schuhe-reinigen

Es lässt sich nicht vermeiden, dass Schuhe durch das Tragen bei Wind und Wetter verschmutzen. Dann stellt sich die Frage, wie man die Schuhe reinigen sollte. Als erstes wird der grobe Schmutz mit einer Bürste entfernt. Hat sich bereits eine dicke Schmutzkruste gebildet, kannst du diese vorsichtig mit einem Messer wegkratzen. Nassen Schmutz entfernst du am besten mit einem feuchten Lappen, damit sich der Schmutz nicht in den Bürstenborsten festsetzt.  

Nach dieser Grobsäuberung erfolgt die Feinsäuberung der Schuhe von außen. Schuhe aus Glattleder werden mit einem feuchten Tuch gereinigt und danach mit Schuhcreme behandelt. Es ist wichtig, Lederschuhe nicht komplett zu durchnässen, um Wasserränder, Beschädigungen und einen Verlust der Form zu vermeiden. Schuhe aus Wildleder werden mit einer speziellen Bürste vorbehandelt. Hartnäckigen Schmutz beseitigt man mit Lederseife oder Reinigungsschaum. Ein Schmutzradierer eignet sich zum Entfernen von Schmutz aus Nubuk- oder Veloursleder. Danach wird der Schuh mit einem geeigneten Reinigungs- und Pflegespray behandelt. Schuhe aus synthetischem Material, die vor dem ersten Tragen imprägniert wurden, kannst du ganz einfach mit einem feuchten Tuch reinigen und Schuhe aus textilem Material werden bei 30 Grad im Schonwaschprogramm der Waschmaschine wieder sauber.

Obwohl Schuhe meist nur außen verschmutzen, lohnt es sich, die Schuhe regelmäßig innen zu reinigen. Auf diese Weise wird unangenehmer Schuhgeruch verhindert. Textilschuhe reinigt man in der Waschmaschine. Bei starkem Schuhgeruch ist die Verwendung eines Hygienewaschmittels, das die geruchsbildenden Bakterien abtötet, sinnvoll. Für Schuhe aus Leder oder Synthetik gibt es spezielle Schuhreiniger. Herausnehmbare Innensohlen können ganz einfach mit einem Feinwaschmittel im Handwaschbecken gereinigt werden.

Schuhe waschen

schuhe-waschen

Wenn die Schuhe stark verschmutzt sind, ist eine Reinigung schwierig. Um starke Verschmutzungen zu entfernen, solltest du die Schuhe waschen. Schuhe aus textilem und synthetischem Obermaterial können in der Waschmaschine gewaschen werden, wenn du einige Tipps beachtest. Lederschuhe vertragen eine derartige Schuhwäsche nicht, da das Leder dadurch zu sehr strapaziert wird. Besonders schwere Schuhe und Schuhe mit Applikationen vertragen ebenfalls keine Maschinenwäsche. 

Schuhe in der Maschine zu waschen, bietet dir die Möglichkeit, Schmutz und Gerüche gründlich zu entfernen. Es ist wichtig, die Angaben des Herstellers zu beachten und ein mildes Feinwaschmittel zu verwenden. Vor dem Waschen werden grober Schmutz, Steine aus Profilsohlen, lose Sohlen und Schnürsenkel entfernt. Außerdem solltest du die Schuhe in einen Schuhsack oder einen alten Kissenbezug stecken. Das schont die Schuhe und die Trommel deiner Waschmaschine. Verwende keinen Weichspüler, denn dieser könnte den Kleber lösen. Verzichte auch auf das Schleudern der Schuhe, um Beschädigungen zu vermeiden.

Schuhe, die nicht in der Waschmaschine gereinigt werden dürfen, kannst du innen vorsichtig mit einer weichen Bürste oder einem Lappen per Hand waschen. Verwende dafür am besten eine spezielle Schuhseife und wasche Schnürsenkel und Innensohlen separat mit Feinwaschmittel. Lederschuhe werden nach dem Trocknen mit einer hochwertigen Schuhcreme behandelt. Dadurch bleibt das Leder geschmeidig und wird bestens vor Nässe und Schmutz geschützt. 

Schuhe trocknen

Schuhe mit Zeitungspapier trocknen

Nach dem Waschen der Schuhe oder wenn diese im Regen komplett durchnässt wurden, stellt sich die Frage, wie man die Schuhe trocknen kann, ohne das Material zu beschädigen. Einerseits sollten Schuhe möglichst schnell trocknen, um die Vermehrung geruchsbildender Bakterien zu verhindern. Andererseits führt zu schnelles Trocknen zum Beschädigen des Materials. Die Lösung liegt wie so oft in der Mitte. Es ist zwar nicht ratsam, nasse Schuhe auf die Heizung zu stellen. Dennoch solltest du einen warmen, gut belüfteten Ort wählen.

Besonders einfach und schonend ist die Methode, Schuhe an der Sonne trocknen zu lassen. Entferne vorher Schnürsenkel und Innensohlen und stopfe die Schuhe mit saugfähigem Zeitungspapier, Küchenkrepp oder einem Geschirrtuch aus, damit die Nässe aufgesaugt wird. Du kannst auch eine mit Reis oder Katzenstreu befüllte Socke in den nassen Schuh stecken, um das Trocknen zu beschleunigen. Waren die Schuhe klatschnass, sollte dieser Vorgang mehrfach wiederholt werden. Vermeide jedoch pralle Mittagssonne, denn diese lässt die Farben ausbleichen und das Material spröde werden. Findest du keinen luftigen Ort, kann ein Ventilator Abhilfe schaffen. 

Wenn das Trocknen am Sonnenlicht witterungsbedingt nicht möglich ist, stellst du die nassen Schuhe einfach in die Nähe der Heizung. Vermeide eine zu hohe Einstellung der Heizung und verwende für deine Lederschuhe einen Schuhspanner, der beim Trocknen dafür sorgt, dass die Form erhalten bleibt und genügend Luft ins Innere des Schuhs gelangt.

Schuhe mit dem Heißluftföhn zu trocknen ist nur im Notfall ratsam, da diese Methode ebenso wie das Trocknen im Wäschetrockner das Material stark strapaziert.

Schuhe imprägnieren

schuhe-impragnieren

Schuhe imprägnieren ist ein wichtiger Teil der Schuhpflege. Das Imprägnieren bildet eine Schutzschicht, die verhindert, dass Nässe und Schmutz in den Schuh eindringen. Feuchtigkeit ist ein großes Problem. Feuchte Füße kühlen schneller aus und die Haut wird angegriffen. Im feuchten Milieu vermehren sich geruchsbildende und gesundheitsschädliche Keime sehr schnell. Außerdem sind nasse Schuhe nicht atmungsaktiv, sodass im Sommer das Schwitzen verstärkt wird. Nicht zuletzt beeinträchtigt Feuchtigkeit die Lebensdauer und das Aussehen deiner Schuhe.

Deshalb ist es wichtig, Schuhe vor dem ersten Tragen und nach der Reinigung zu imprägnieren. Ansonsten empfiehlt es sich, Schuhe alle vier bis acht Wochen zu imprägnieren, wobei Kinderschuhe aufgrund der stärkeren Nutzung im Freien öfter eine Imprägnierung benötigen. Schuhe aus Glattleder kannst du mit einem Schuhwachs oder einer farbintensivierenden Schuhcreme imprägnieren. Für Schuhe aus Wild-, Nubuk- und Veloursleder gibt es spezielle Imprägniersprays. Gleiches gilt für Schuhe aus synthetischem oder textilem Material.

Was zuerst – Schuhcreme oder imprägnieren? Vor dem Imprägnieren werden die Schuhe zunächst gereinigt, mit einer passenden Schuhpflege beispielsweise einer Schuhcreme behandelt und bei Bedarf getrocknet. Die Imprägnierung sollte 24 Stunden einwirken.

Wie oft sollen Schuhe gepflegt werden?

Wann eine aktive Schuhpflege nötig ist, richtet sich nach dem Pflegebedarf. Somit hängt es von der Häufigkeit der Nutzung, von der Jahreszeit und auch vom Material ab, wie oft man zu Schuhbürste und Schuhcreme greifen muss. Winterstiefel, mit denen du durch den Matsch gestapft bist, benötigen direkt danach eine Reinigung und erneute Imprägnierung. Pumps, die nur ab und zu bei einem festlichen Anlass im Trockenen getragen werden, benötigen entsprechend seltener eine Schuhpflege. Grundsätzlich gilt, dass durchnässte und stark verschmutzte Schuhe möglichst schnell gereinigt und gepflegt werden sollten. Wenig beanspruchte Schuhe kannst du vor dem Saisonwechsel pflegen und dann mit der richtigen Aufbewahrung dafür sorgen, dass die Schuhe lange halten und schön bleiben. Die Aufbewahrung ist also eine Art passive Schuhpflege.

Schuhe aufbewahren

Wie sollte man Schuhe aufbewahren, um Beschädigungen und unangenehme Gerüche zu verhindern? Achte darauf, dass deine Schuhe nach dem Tragen gründlich lüften und trocknen, bevor du die Schuhe in den Schuhschrank stellst. Es ist außerdem sinnvoll, beim Tragen der Schuhe auf Abwechslung zu achten, damit die Schuhe tatsächlich vollständig trocknen, bevor du sie wieder anziehst. Die Aufbewahrung in einem feuchten Keller ist schädlich und führt schlimmstenfalls zu Stockflecken und Schimmelbildung.

Deine trockenen Schuhe kannst du im Schuhschrank, auf einem Schuhregal oder einer Schuhbank, aber auch in speziellen Schuhboxen aufbewahren. Besonders luftig sind offene Regale oder Schuhbänke, aber Schuhboxen bieten dir die Möglichkeit, viele Schuhe übersichtlich zu lagern. Bei der Aufbewahrung von Lederschuhen ist die Verwendung eines Schuhspanners sinnvoll, damit die Schuhe ihre Form behalten. 

Fazit

Eine sorgfältige Schuhpflege trägt entscheidend dazu bei, dass du lange Zeit Freude an deinen Schuhen hast. Schmutz sollte möglichst umgehend entfernt werden und nach dem Reinigen müssen die Schuhe gründlich trocknen. Wenn du dann auch noch daran denkst, die Schuhe regelmäßig zu imprägnieren und an einem luftigen Ort aufzubewahren, sind deine Schuhe mit Sicherheit immer in Bestform.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.